Herzlich WIllkommen!

Liebe Gäste,

 

herzlich willkommen auf der Homepage der Silcher-Grundschule. Hier können Sie einen Eindruck von unserem aktuellen Schulleben gewinnen. Interessante Berichte und Bilder über Projekte und Veranstaltungen lassen Sie am Leben und Lernen unserer Schule teilhaben.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Kennenlernen der Silcher-Grundschule.

 

Anja Korth, Rektorin und Vera Kölmel, Konrektorin


Freiwillige Vor - WIllkommen im Teeam SIlchi

Bundesfreiwilligendienst und FSJ an der Silcherschule

Seit September erleichtern uns unsere beiden Bufdis Jason Trommler und Kevin Breining, sowie unser FSJler, Benjamin Appel, unseren Schulalltag.

Bereits im fünften Jahr konnte die Silcherschule diese BFD-Stelle besetzen, und im fünften Jahr bekommen wir gezeigt, mit welch tollem Engagement sich junge Menschen in sozialen Einrichtungen einbringen. Auch die Kooperation mit den Östringer Vereinen gelingt gut, in diesem Jahr kooperiert der TSV Baden Östringen wieder mit uns und „teilt“ sich mit uns den FSJ über das Programm „Schule-Verein“.

Neben den Spiele- und Sport-AGs, die die drei selbständig anleiten, helfen sie immer dort, wo Hilfe gebraucht wird, ob als Helfer in der VKL-Klasse, Fußballschiri in der Kernzeit, als Leseassistent oder als Unterstützung bei kniffeligen Matheaufgaben…, und das alles auch immer mit guter Laune und einer Extraportion Freundlichkeit.

Besonders unsere Erstklässler profitierten von den Unterstützern in den ersten Wochen in der neuen Einrichtung. „Kannst du mir mal helfen, ich finde meine Schuhe nicht?“, „Weißt du, wo mein Klassenzimmer ist.“ Wer weiß, wie oft sie diese Sätze gehört, und sie mit viel Geduld beantwortet haben.

Aus unserem Schulalltag sind die drei nicht weg zu denken! Es ist wunderbar, dass ihr im „Team Silcherschule“ seid und wir freuen uns auf ein spannendes Schuljahr mit euch!
„Ein herzliches Danke, dass ihr den Freiwilligendienst hier bei uns macht“ sagen die Kinder, Betreuer, Lehrer und die Schulleitung der  Silcherschule.

Vera Kölmel, Konrektorin

 

Sommer, SOnne, FerienBetreuung

Sommer, Sonne, Ferienbetreuung

 

Das Wetter während der Ferienbetreuung an der Silcherschule war schon mal perfekt, so ging es mit Sonnenschein und viel guter Laune gleich am ersten Ferientag los. Nach und nach trafen die Kids ein, um in ganz entspannter Atmosphäre in den Räumen der Kernzeitbetreuung und auf dem weitläufigen Außengelände der Schule zu spielen, toben und zu klettern.  Der riesige, vom Bauhof eigens angelieferte Sandhaufen kam bei allen gut an, hier wurde bebuddelt, gebacken und nach vergrabenen Schätzen gesucht. Wer mal eine Auszeit vom Toben brauchte, der konnte sich bei den täglich wechselnden Bastelangeboten verkünsteln. Tolle Werke sind hier entstanden!

Das von der Stadt Östringen gespendete Eis kam bei den heißen Temperaturen natürlich gut bei den Kindern und Betreuern an, vielen Dank dafür!

In der letzten Ferienwoche ging es dann gut erholt wieder los, jetzt hatten auch unsere neuen Schulanfänger schonmal die Gelegenheit, Schulluft zu schnuppern und das Gelände zu erkunden. Zum Glück hielt auch jetzt das Wetter, so dass wir wieder viel Zeit draußen verbringen konnten. Aber auch Gesellschaftsspiele und Lego und natürlich wieder Basteln waren sehr beliebt! Ein kleines Highlight war am letzten Tag das gemeinsame Vernaschen von Popcorn aus selbst gebastelten und kunstvoll verzierten Popcorntüten.

Und wieder einmal haben wir schöne Tage während der Ferienbetreuung erlebt und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Danke an den FSJler Benjamin Appel, der uns in der letzten Ferienwoche unterstützt hat.

 

Monica, Mäggi, Doreen und Kristin

WILLKOMMEN KLasse 1

Aufgeregt wart ich schon lang…

Am letzten Samstag war es soweit. Endlich hatten die Erstklässler ihren großen Tag. Sie konnten die Schule, das Klassenzimmer, die Klassenlehrerin und natürlich die Mitschüler

und Mitschülerinnen kennenlernen.

Die Zweitklässler begrüßten die Kinder zuvor mit Liedern, wie z. Bsp. „Aufgeregt wart ich schon lang, auf den ersten Schulanfang“. Auch Frau Korth und Frau Kölmel hießen die Neuen herzlich Willkommen und nahmen ihnen die Aufregung. 

In der ersten Schulstunde lernten die Kinder dann auch ihre Klassentiere kennen: Isidor Igel (1a, Frau Sebök), Schina Schmetterling (1b, Frau Essert) sowie Kiki und Koko Koala (1c, Frau Jobst). Auch die Klassentiere hatten ihre Einschulung und berichteten in einer Geschichte von ihrer Aufregung. Doch die war gar nicht nötig. Denn schnell war klar: Alle Tiere können schon etwas gut oder machen etwas besonders gerne.

Freudig nahmen die Kinder ihre erste Hausaufgabe entgegen und mancher wollte sie am liebsten gleich beginnen. Doch zu schnell war die Zeit um und es ging zurück zu den Familien, die sich in der Kimlinghalle dank des Elternbeirats mit Kaffee und Kuchen stärken oder mit einem Glas Sekt auf den Tag anstoßen konnten.

EsT


Einladung digitaler Elternabend - Clemens Hilft

Download
Elternbrief Homepage.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 76.6 KB

Aus dem Vergangenen Schuljahr...

SEPP Herberger tag! Happy Birthday FCÖ!

Silchis jagen das runde Leder!

„Der Ball ist rund, ein Spiel dauert 90 Minuten“. Um diese und viele andere weise Fußballersprüche zu sichern, rief der DFB die Aktion „Sepp-Herberger-Tag“ ins Leben. In Kooperation mit dem Fußballkreis Bruchsal und dem FC Östringen die gesamte Silcherschule am 20.Juli ein Fußballfest der besonderen Sorte: Den ganzen Vormittag übten sich die Grundschüler an verschiedenen Spielstationen und zeigten ihr Können in packenden Begegnungen oben auf dem Waldbuckel. Verschiedene Vereinsvertreter, darunter auch unser FSJ’ler Johannes Dumke, sorgten dafür, dass alles reibungslos funktionierte. Dabei zeigten nicht nur unsere Kleinsten ihre Ballkünste, denn zum Abschluss durften auch alle Lehrkräfte einmal vom Punkt antreten. Unter tosendem Beifall hielten unsere Viertklässler den ein oder anderen Siebenmeter ihrer Lehrerinnen sicher fest! Bemerkenswert war, dass bei diesem Aktionstag nicht nur fußballbegeisterte Jungs, sondern auch alle Mädchen zum Einsatz kamen! Um so erfreulicher ist es, dass am Ende dieses tollen Tages jedes Kind mit dem bestandenen DFB-Schnupperabzeichen sowie einer Urkunde nach Hause gehen konnte. Unser besonderer Dank gilt hierbei J. Dumke und dem ganzen FC Östringen für die nette Gastfreundlichkeit. An dieser Stelle gratuliert die gesamte Silcherschule auch nochmals zum 100-jährigen Vereinsbestehen. Sicherlich hat dieser Tag bei dem ein oder anderen Silchi das Interesse am Fußball geweckt.

M. Blau


Alibaba und die 40 Räuber

Alibaba und die 40 Räuber- theater en miniature

 

Am Freitag, 15.07., gab es zum Schuljahresende nach der langen Coronapause endlich wieder ein Theaterstück für die Grundschüler der Silcherschule. In 2 Schichten konnten die Kinder im Bernhardushaus sich dieses wunderbare Märchen, gespielt vom theatre en miniature, ansehen. Kaum angekommen im Bernhardushaus wurden die Schüler durch das aufwändige Bühnenbild, den bunten Kostümen der Schauspieler und den künstlerischen und detailreichen Puppen ganz schnell in den Stoffladen des Schneiders Mustafa auf einem orientalischen Bazar entführt. Und schon waren sie Teil der Geschichte und fieberten mit, ob Alibaba sich am Schatz der 40 Räuber bereichern soll und ob er dann auch zu einem Dieb wird oder nicht. Immer wieder verstanden es die Schauspieler Ellen Heese und Andrej Uri Garin die Spannung zu erhöhen und die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Gespielt wurde die Geschichte mit verschiedenen Figurenarten: große Figuren mit holzgeschnitzten Köpfen und wallenden Gewändern, Handpuppen, Masken und Stabfiguren. Dazu wurde sie mit passender Musik unterlegt.  Dieser außergewöhnliche Augen- und Ohrenschmaus wird unseren Grundschulkindern sicherlich lange in Erinnerung bleiben. Ganz herzlichen Dank sagen wir unserem Förderverein, der dieses Erlebnis finanziell unterstützte und ermöglichte.


Tipis, Sandburgen und prominenter Zoobesuch – Die 3c im Landschulheim!

Bei bestem Sommerwetter startete unsere 3c voller Tatendrang auf den Kriegspfad Richtung Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen. Dort nahmen sowohl die Jungen als auch die Mädchen jeweils ein geräumiges Indianerzelt in Beschlag und errichteten ihr Lager. Als Häuptlinge behielten Herr Blau und Frau Dolde stets das Kommando über das Apachenheer und hatten doch kaum Zeit für ihre geplanten Aktionen: Tischtennis, Fußball, Pit-Pat-Billard und regelmäßiges Planschen im angenehm erfrischenden Erlichsee ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Gut gestärkt durch hervorragend zubereitete Spaghetti Bolognese in der großen Kellerbar im blauen Tal bereitete man sich auf die erste Nacht im Tipi vor. Einigen jungen Nachwuchsrothäuten war die Aufregung durchaus anzumerken, stand doch gleich am nächsten Morgen ein Highlight der ganz besonderen Sorte an!

Im Zuge seiner verlorenen Saalwette bei der allseits bekannten TV-Show „Wetten, dass…!?“ löste Frank Elstner zusammen mit Thomas Gottschalk sein Wettversprechen ein und führte 5 Schulklassen, darunter auch unsere 3c, einen Vormittag durch den Karlsruher Zoo. So erfuhren die Drittklässler nicht nur allerhand Interessantes aus der Welt der Tiere, sondern konnten auch eine gute halbe Stunde lang persönlichen Kontakt zu den beiden Prominenten, Zoodirektor Dr. Reinschmidt und seinem Hyzinthara Henry aufnehmen. Dabei zeigte vor allem Thomas Gottschalk, dass er immer noch ein großes Herz für Kinder hat. Kein Autogramm und kein Foto wurde verwährt. Ebenso tauchten einige Kinder gleich am Nachmittag in verschiedenen TV- und Radiointerviews auf. Ein Tag, den man so sicher nur einmal erlebt! Aufgrund der hohen Temperaturen entschied man sich den Nachmittag wieder am weitläufigen Sandstrand des Baggersees zu verbringen. Vom Zoo direkt ins kühle Nass – Indianerherz, was willst du mehr?

Da das Erlichsee-Team am dritten Tag unseres Aufenthalts leider keine Kanus auf Lager hatte, stieg man kurzerhand auf die etwas moderneren Stand-Up-Paddles um und machte den Vormittag über die Erlichbay unsicher. Am Nachmittag waren sich dann auch die Eltern darüber einig, dass es nicht zwingend nötig ist sein Glück in der Ferne zu suchen. Unsere Region bietet alles, was man für eine gelungene Indianerprüfung braucht! Ein gemeinsames Essen auf dem Grillplatz und die anschließende Rückkehr in die Östringer Jagdgründe rundeten die drei tollen Tage ab. Der große Manitou kann sich freuen, denn eine Rückkehr der 3c im vierten Schuljahr steht so gut wie fest!

M.Blau


Hoch hinaus im Kletterpark

Während die Temperaturen in der letzten Woche immer weiter anstiegen, machten sich die vierten Klassen auf den Weg nach Speyer.

Ziel war der kühle und im schattigen Wald gelegene Kletterpark.

Nachdem alle ihre Klettergurte angelegt hatten, erhielten wir eine Einweisung. Alle Kletterelemente waren in Bodennähe aufgebaut. Ein erfahrener Kletterguide erklärte alles und schaute dann, ob die Techniken sicher beherrscht wurden.

Danach ging es hoch hinaus!

2 Stunden hatten die Kinder Zeit, fast alle Parcours auszuprobieren. Nur manche waren wegen der Größe und des Alters nicht möglich, zum Leidwesen mancher motivierter Kletteräffchen.

In einem solchen Hochseilgarten zwischen den hohen Baumwipfeln war das Adrenalin überall zu spüren. Aber ein bisschen Nervenkitzel durfte auf keinen Fall fehlen. Gemeinsam als Team und mit Mut zusprechen wurden auch Grenzen überwunden.

Erschöpft, stolz und voller lachender Gesichter kamen wir zurück zur Schule.

 

Ein großes Dankeschön gilt vor allem dem Förderverein, der uns mit einem großzügigen Zuschuss unterstützt hat.


Sommertags-Sponsorenlauf

Wahnsinn! Wir haben schon immer gewusst, dass wir die besten Schüler überhaupt haben, aber das, was unsere Silchis am Dienstagabend bei heißen Temperaturen auf der Laufstrecke rund ums Schulhaus gezeigt haben, war der absolute Oberhammer! Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass nach zwei Jahren Stillstand endlich mal wieder "was läuft". In den kommenden Tagen folgen weitere Bilder ...

Am 21.06.22, um 17:30 fing der Sponsorenlauf an der Silcherschule Östringen erfolgreich statt. Die Lehrer/Lehrerinnen und Kinder der Silcherschule hatten den Sponsorenlauf vorgesehen .Die Laufstrecke war um das Schulhaus also 500 m. Am Anfang hatten alle Teilnehmer getanzt um sich bereit zu machen. An ein paar Stellen der Laufstrecke hatten Lehrer/Lehrinnen die teilnehmer nass gespritzt oder an gefeuert. Am Ende der Laufstrecke hatte man an seiner Laufkarte ein Stempel gedrückt und wieder im Start gebracht. Es gab etwas zu essen und trinken wenn die Teilnehmer hungrig oder durstig waren. Der Sponsorenlauf endete um 19:00 Uhr .Der Sponsorenlauf war für alle die mitmachen wollten ob man ein Sponsor hatte oder nicht. Das Geld wird in die hälfte geteilt, die eine hälfte wird für die Ukraine gespendet und die andere Hälfte hatte die Silcherschule für ein grünes Klassenzimmer investiert.

 

geschrieben von Anisha Islam


Klick aufs Bild
Klick aufs Bild

Unsere Schulshirts

  • alle Größen
  • alle Modelle
  • alle Informationen
  • Bestellformular